Die Goldruten (Kanadische und Echte)

Die Kanadische Goldrute / Solidago canadensis

Eines vorweg: Ich liebe die Goldruten! Sie sind für mich pure Sonnenmedizin und sie leiten das Ende des Sommers ein. Jedes Jahr wenn sie zu blühen beginnen, werde ich ein wenig wehmütig. Bei uns in Tirol findet man die Kanadische Goldrute und wesentlich seltener die Echte Goldrute.

Die Echte Goldrute / Solidago virgaurea

Die Kanadische Goldrute ist ein Neophyt und leider vielerorts sehr unbeliebt. Wenn die Menschen nur wüssten, was für ein Schatz vor ihrer Nase so zahlreich wächst! Denn beide Goldruten sind heilkräftig. Die Goldrute ist eine der besten Heilpflanzen für die Nieren und die Harnwege. Sie wirken auf ganz schonende und sanfte Weise diuretisch was bei Blasen und Nierenleiden große Hilfe leisten kann. Auch entzündungshemmende Stoffe sind in ihnen enthalten.

Die Blüten der Echten Goldrute.

Laut Untersuchungen sind die entzündungshemmenden Stoffe in der Echten Goldrute vermehrter vorhanden. Ich persönlich verwende immer die kanadische für Leiden und hab tolle Erfahrungen gemacht. (Blasenentzündung). Die Echte Goldrute solltest du wild nicht sammeln – sie ist so selten geworden. Hingegen die Kanadische wird als invasiv verteufelt – perfekt um sich hier für die Hausapotheke zu bedienen.

Die Blüten der Kanadischen Goldrute.

Wie flüssiges Gold leuchten die Blüten in der Augustsonne. Sie sind voller Flavonoide – die sekundären Pflanzenstoffe wirken harntreibend, gerinnungshemmend, entzündungshemmend und antibakteriell. Sie sollen sogar krebshemmend sein – wow ❤ Früher wurde die Goldrute auch als Wundkraut verwendet. Aufgrund der enthaltenen Gerbstoffe wirkt sie wunheilend und zusammenziehend. Und man kann auch Pesto aus der frischen Pflanze machen, dass super schmecken soll.

Die kanadische Goldrute beschenkt uns reichlich.

Wenn Pflanzen in so großer Menge auftreten, ist es gut sich zu überlegen, warum sie das tun. Die Nieren finden recht wenig Beachtung in unserer Gesellschaft – über die Leberentgiftung wird hingegen viel gesprochen. Ein Blick auf die Pflanze lohnt sich also. Die Nieren stehen in unserem Leben auch für die Beziehungen. Wie sieht es da also aus? Gibt es Bereiche, die gesehen werden wollen? Wie kann ich mich für echte Beziehungen öffnen oder bereits vorhandene heilen?

Verwendete Teile sind Blätter und Blüten. Wenn du die volle Wirkung für deine Harnwege haben möchtest, machst du dir am Besten einen Kaltauszug aus der Pflanze. In einem Literkrug Wasser gibt du etwa 2 El des getrockneten Krauts rein und gießt es mit Wasser auf. Du kannst es über Nacht stehen lassen (kürzer geht auch) und dann abseihen und bei Bedarf leicht erwärmen und süßen. Schmeckt aber auch kalt sehr gut. Und sie schmeckt auch als Tee. Ich hab letztes Jahr eine Mischung aus Johanniskraut und Goldrute gemacht – das ist ein richtiger Sonnentee ❤

5 Kommentare zu „Die Goldruten (Kanadische und Echte)“

  1. Immer wieder erfreue ich mich an deinen „kräutrigen“ und wahrlich sehr ER-KENNTNIS-REICHEN Beiträgen, liebe Nadine…

    Vielen, lieben DANK dafür 🙏 … und sonnige Grüße nach Tirol!

    Soviele „Un-Kräuter“ wie in diesem Sommer habe ich noch nie gekostet und gegessen! 😉 Und weißt du was?

    DU LIEBE Nadine, warst der quasi der für mich noch fehlende „i-Punkt“ (!!) dafür… 😃

    DANKE! 🙏

    Sei herzlichst gegrüßt
    Elke 💜

    Gefällt 1 Person

    1. Oh liebe Elke, das ist so schön. Ich freue mich riesig darüber, wenn die verschiedensten Pflanzen den Weg zu den Menschen finden. (oder umgekehrt 😊).
      Ich danke dir und schicke dir ganz liebe, sonnige Grüße ☀️
      Nadine

      Gefällt 1 Person

  2. Hey!

    Wow, das klingt ja nach einer wahren Wunderpflanze. Außerdem finde ich sie tatsächlich ganz schön. Werde mal schauen, ob ich sie nicht hier in meiner Umgebung finde. 🙂

    Lieben Gruß
    Jacky

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s