Duftende Body Butter selber machen

Mmmmmhhhh 🙂

Ich habe es gelüftet! Das Geheimnis der duftend blauen Creme – Nevonia Parfümöl ist es, das diesen wundervollen Duft zaubert. Nun ist es in meiner Body Butter gelandet und ich liebe es <3

Ich bin ja Neuling auf dem Gebiet der Naturkosmetik. Salben rühren praktiziere ich schon länger – jedoch sind diese zu Heilzwecken gemacht. Doch die Zeit rund um Weihnachten, eignet sich für mich immer gut um neue Dinge auszuprobieren. Und so ist auch diese duftende Body Butter entstanden. Sie wandert zu lieben Menschen weiter und ich freue mich sehr darüber.

Diese Body Butter ist einfach herzustellen – die Zutaten bekommst du in deinem Lieblingsnaturkosmetik Shop. Das Karottensamenöl hab ich im Sommer selber angesetzt. Es wirkt straffend und verjüngend auf die Haut.

Duftende Body Butter:

Für 800ml (acht Dosen):

  • 200g Kokosöl
  • 200g Karottensamenöl (alternativ: Kokosöl, Mandelöl, etc)
  • 100ml Lavendelhydrolat (alternativ: Wasser)
  • 180ml Wasser
  • 20ml Doppelkorn
  • 50g Bienenwachs
  • 50g Sheabutter
  • 50g Wollwachsalkohol
  • 40 Tr. Nevonia Parfumöl

Du brauchst außerdem:

  • acht flache Dosen zu je 100ml
  • ein großes Schraubglas
  • ein kleines Schraubglas (Marmeladengröße)
  • einen Holz – oder Glasstab zum Rühren
  • einen Topf für ein Wasserbad

Zuerst kommt in das große Schraubglas das Kokosöl, das Karottensamenöl, das Bienenwachs und der Wollwachsalkohol. (Die Sheabutter kommt erst später rein).

In das Marmeladenglas kommt das Wasser, das Hydrolat und der Alkohol.

Beide Gläser kommen in ein Wasserbad. Nun rührst du solange, bis sich die Fette verbunden haben.

Jetzt nimmst du beide Gläser aus dem Wasserbad und gießt das Wasser, Hydrolat, Alkoholgemisch langsam in das Fett.

Nun beginnt das Rühren 🙂 Das kann ein wenig dauern. Falls du den Vorgang beschleunigen möchtest, mach dir im Topf ein kaltes Wasserbad und stell das Glas rein beim Rühren.

Wenn die Creme langsam andickt, kannst du in kleinen Stückchen die Sheabutter unterrühren und das Parfumöl dazugeben.

Die Creme in die Döschen gießen und gut auskühlen lassen. Erst dann verschließen und kühl aufbewahren.

Über die Haltbarkeit kann ich nicht viel sagen – ich denke 6 Monate sollte sie auf jeden Fall schaffen 🙂

Viel Freude beim Rühren, Schenken, Cremen und Verwöhnen <3

❤️ Danke für deine Wertschätzung ❤️
Nadine Bachler
IBAN: AT09 2050 3033 0197 1259     
BIC: SPIHAT22XXX 

Kommentar verfassen