Nussschnaps ansetzen mit grünen Walnüssen

Tief in den Jahrskreis einzutauchen ist schon lange ein großer Wunsch von mir. Brauchtum, Jahreskreisfeste, Rituelle Speisen und Getränke, Gesänge, Tänze und Geschichten – sie alle faszinieren mich so sehr.

In den letzten Tagen wurde der Wunsch in mir immer lauter, einen Nussschnaps aus grünen Nüssen anzusetzen. Der optimale Zeitpunkt dafür ist Johanni (24.06.). Doch als mitten in der Stadt lebende, schien mir dieser Wunsch eher weit weg. Es gibt zwar etliche wilde Walnussbäume rund um die Stadt – jedoch sind entweder die Äste zu hoch um zu sammeln oder die unteren Bereiche sind abgesammelt.

Gestern (am Johannitag) war ich mit einer meiner Auszubildenden für einen Intansivtag im Wald unterwegs. Wunderbar hatten wir es – und wir streiften auch sehr wenig frequentierte Bereiche und eine meiner Lieblings Sackgassen im Wald. Gleich zwei zauberhafte Überraschungen warteten hier: Das unter Naturschutz stehende Tausendgüldenkraut (Centaury) und tief hängende Walnussbaumäste voller grüner Nüsse ♥

Ich hab mir voller Freude ein paar mitgenommen und möchte dir gern, inspiriert durch Instagram @stachelröschen ein Rezept hier lassen 🙂

Für einen kräftigen Nussschnaps brauchst du:

  • Ca 20 grüne Walnüsse (Ende Juni sammeln – sie sollten innen noch weiß sein)
  • 1 l Korn
  • 1 Bio Zitrone
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Sternanis
  • 10 Gewürznelken
  • 1 Zimtstange
  • Ca 5 El braunen Zucker / Kandiszucker

Außerdem:

  • 1 großes Schraubglas
  • Handschuhe zum verarbeiten

Wasche zuerst die grünen Nüsse.

Zieh dir Handschuhe an (wegen der enthaltenen Gerbstoffe) und schneide die jungen Nüsse mit einem Messer in Scheiben. Gib sie in das saubere Schraubglas.

Schneide die Bio Zitrone (mit Schale) ebenfalls in Scheiben und gib sie dazu. Die Vamilleschote wird der Länge nach aufgeschlitzt und zusammen mit den anderen Gewürzen ebenfalls ins Glas gegeben.

Dann kommt der Zucker dazu. (Kandiszucker eventuell zerkleinern). Fülle mit dem Korn auf und schraub dein Glas zu.

Stelle es nun für mindestens 8 Wochen an einen dunklen Ort zum durchziehen. Hin und wieder schwenken.

Dann kansst du deinen Schnaps filtern und noch etwas nachreifen lassen.

PS: Die gefilterten Nüsse kannst du nochmals ansetzen. Mit etwas mehr Zucker ergibt es einen sehr milden, nicht so intensiven und dunklen Likör ♥

Viel Spaß ♥



Aktuelle Termine für Wanderungen findest du hier:

Meine Räucherfeder – Im Fluss des Lebens

Heute war ein etwas eigenartiger Tag. Einiges lief nicht so wie geplant.

Früher hätte mich das sehr beschäftigt – heute sehe ich den Dingen gelassener entgegen. Nicht weil sich im Außen etwas verändert hat, nein – im Inneren finden diese Prozesse statt.

Sich dem Fluss des Lebens in tiefem Vertrauen hingeben, wie wundervoll ist das.

Und so verlief dieser Tag doch ganz anders. Ich traf eine fremde Frau im Wald, mit der ich ein sehr tiefes Gespräch hatte. Und eine Räucherfeder entstand für mich.

Ganz ungeplant und doch vorhergesehen.

Ich fand heute ein Stück passendes Holz und noch die “letzte” dafür fehlende Feder von einem Raben.

Tiefe Dankbarkeit für das Leben – das ist es was ich heute empfinde ♥



Kommende Wanderungen entdeckst du hier:

Kraftorte besuchen

Kraftort / Heilquelle Maria Larch bei Terfens

Wann hast du dir das letzte Mal Zeit genommen einen Kraftort zu besuchen?

Besondere Orte haben eine besondere Energie. Einen dieser orte zu besuchen kann sehr bewegend sein. Nicht immer fluffig angenehm, jedoch mit Sicherheit transformierend.

Einer dieser besonderen Orte ist Maria Larch bei Terfens in Tirol. Vor etwa 4 Jahren, als ich beschloss mich nun endlich in Tirol nach über 35 Jahren seelisch zu verwurzeln, entdeckte ich diesen Ort. Eine Heilquelle befindet sich hier, mit rechtsdehendem Wasser.

Das Heilwasser von Maria Larch

Der Legende nach, erschien den Menschen hier in Notzeiten Maria bei einer Lärche. Wer hier wandert, der spürt diese Energie sofort.

Die Gedanken können hier klar fließen – W Lan gibt es keines. Heut passierte es mir hier sogar, dass es mich komplett aus dem Netz kickte – dafür findet eine Anbindung auf anderer Ebene statt.

Tief verbunden – hier können große Fragen Antworten finden. Zwiegespräche können klar und emotionslos geführt werden. Wie neu geboren kommt man aus dieser kleiner Wanderung wieder nach Hause.

Magische Momente sind hier garantiert

Hier liegt Magie in der Luft – wenn du es zulässt. Gerade die Zeit um die Sommersonnenwende eignet sich wunderbar um solche Orte zu entdecken. Lichtdurchflutet können wir uns den tiefsten Schatten stellen. Etwas Mut gehört schon dazu – doch es lohnt sich.

Der Gelbe Fingerhut – Digitalis lutea

Auch in der Natur ist nicht alles Licht und lieb – das dürfen wir hier ganz tief annehmen und begrüßen.

Wie viel mehr Intensität kannst du in dein Leben lassen?

Wie viel mehr Authentizität kannst du in dein Leben lassen?

Voller Ehrfurcht staunte ich heute wieder einmal vor soviel Kraft und Magie. Wie wundervoll, dass ich ein Teil davon bin. Wie wundervoll, dass ich das mit euch teilen kann ♥

Hier noch ein paar Eindrücke des Tages:

♥ ♥ ♥



Kräuterwanderungen – Individuell für dich

Kräuter Öl für die mediterrane Küche

Die einfachsten Dinge im Leben sind oft die besten ♥ So wie dieses Kräuteröl – schnell und unkompliziert gemacht und so vielseitig einsetzbar.

Du brauchst:

  • Kräuter nach deiner Wahl (Oregano, Basilikum, Thymian, Lavendel, Rosmarin, Ysop, Salbei – oder Wildkräuter: Quendel, Dost, Wiesensalbei)
  • Eine Chili (optional)
  • Olivenöl
  • 1 Schraubglas

Zerkleinere die Kräuter und die Chili und gib alles in ein sauberes Schraubglas. Gieße mit Olivenöl auf und schwenke das verschlossene Glas gut durch.

Lass dein Öl an einem dunklen Ort mindestens 2-3 Wochen durchziehen. Filtere es und genieße ♥

Schmeckt hervorragend zu: Fisch, Nudeln, Bruschetta, Pizza, Salat, Meeresfrüchten, Gegrilltem Gemüse, Tofu

Viel Freude beim Herstellen ♥


Buchenherz – Ausbildung zum Kräuterkundigen (bis Ende Juni Quereinsteigen möglich ♥)


Wildkräuter entdecken und tief in die Natur eintauchen – kommende Wanderungen in Tirol


Sommertermine an der VHS Innsbruck

Maibowle Rezept

Der Waldmeister in Blüte

Huiiii, der Mai – er rauscht in unser Leben.

Der kommende Vollmond am Montag bringt uns pure Lebensenergie und Freude. Feiern wir das Leben, feiern wir die Liebe ♥

Der Waldmeister ist eine wunderbar begleitende Pflanze zum Feiern: Er bringt dich in andere Sphären, erschließt dir die Welt der Naturwesen und sperrt dein Herz und deinen Geist auf für Schönheit und Liebe.

Ein Maibowlen Rezept für dich:

  • 12 Stängel Waldmeister
  • 1 Flasche Weißwein
  • 1 Flasche Sekt
  • 150ml Apfelsaft
  • 500g Frische Erdbeeren

Den Waldmeister anwelken lassen. (Am Vormittag sammeln und am Nachmittag zubereiten)

In eine große Glasschüssel den Weißwein mit dem Apfelsaft geben und den Waldmeister dazugeben.

Mindestens 1 Stunde drinnen ziehen lassen (auch länger geht).

Den Waldmeister entfernen und mit dem Sekt aufgießen.

Mit Erdbeeren im Glas servieren und genießen 🙂

Viel Spaß beim Feiern ♥



Bald geht’s los ♥ Deine Ausbildung zum Kräuterkundigen ♥


Aktuelle Termine für Wildkräuterwanderungen findest du hier ♥

Bitterstoff – Oxymel / Neue Energie

Bitterstoffe tun so gut! Ich bin seit vielen Jahren ein richtiger Bitterstoff-Freak 🙂 mehrmals im Jahr mach ich kleinere Kuren mit Bitterstoffen, in Form von Tropfen oder Pulver.

Bitterstoffe energetisieren den ganzen Körper und können bei chronischer Müdigkeit neue Lebensenergie schenken. Bitterstoffe tun der Leber und Galle gut, manchmal bessern sich auch Beschwerden wie Infektanfälligkeit, Verdauungsprobleme, Kopfschmerzen, Zahnfleischprobleme und Hautunreinheiten.

Oxymel mag ich auch so gern, also warum nicht auch so, die wunderbaren Heilkräfte nutzen?

Was ist Oxymel?

Oxymel ist Sauerhonig. Es besteht im Grunde aus 3 Komponenten:

  • Essig
  • Honig
  • Kräuter / Wurzeln / Früchte / Samen …

Warum tut Oxymel so gut?

Honig und Apfelessig haben als solches schon sehr angenehme Eigenschaften: Sie wirken antibakteriell, antiviral, entzündungshemmend, tonisierend, verdauungsfördernd und sind gut für eine gesunde Darmflora. Je nach verwendeten Pflanzen, erhält man so ein richtiges Powergetränk.

Wie verwendet man Oxymel?

Oxymel kann wie Sirup verwendet werden: Einen Schuß davon mit Wasser aufgießen und trinken, oder ein kleines Löffelchen pur als Tonikum, je nach Zutaten auch sehr gut im Salatdressing oder über Mozarella geträufelt, mmmhhh 🙂

Wie stellt man ein Bitterstoff Oxymel her?

Ihr braucht dafür Essig, Honig und Bitterkräuter. Da kommen einige in Frage, je nach geschmack und Verfügbarkeit. In meinem Oxymel ist:

  • 1 Teil Kräuter: Enzianwurzeln, Zitwerwurzeln, Wermutkraut, Löwenzahnblätter, Himbeerblätter
  • 2 Teile Apfelessig
  • 4 Teile Honig

Zuerst die Kräuter und Wurzeln zerkleinern und in ein großes Schraubglas geben. (Ich hab hier mit getrockneten Kräutern und Wurzeln gearbeitet – es gingen natürlich auch frische).

Dann mit Apfelessig übergießen und kurz durchschwenken. Danach mit Honig auffüllen und das Glas verschließen.

Jeden Tag schwenken und an einem dunklen Ort ca 4 Wochen stehen lassen.

In Fläschchen füllen und kühl lagern.

Viel Freude beim Ausprobieren ♥

Der Wermut vom Vorjahr auf meinem Balkon.


Bald geht’s los ♥ Deine Ausbildung zum Kräuterkundigen ♥



Aktuelle Termine für Wildkräuterwanderungen findest du hier ♥


Buchenherz – Werde zum Kräuterkundigen


Wie wäre das, wenn du dein eigenes Kräuterbusiness starten könntest?

Wenn du Menschen begleiten könntest – in die Natur und zu sich selbst?

Was wäre, wenn dieses halbe Jahr dein Leben komplett verändert?


Manchmal braucht es große Wahlen um wirklich etwas zu verändern. Wenn du dich gerufen fühlst von der Pflanzenwelt und eine Ausbildung möchtest, die dir neben all dem Fachwissen, die feinstoffliche Welt der Pflanzen, des Waldes und der Naturwesen näher bringt, dann ist Buchenherz für dich gemacht.


Alle Informationen zur Ausbildung findest du hier:

♥ Buchenherz ♥

Werde zum Kräuterkundigen, denn der Kräuterkundige sieht die Pflanzen mit dem Herzen ♥

Ich freu mich auf deine Anfrage – schreib mir gerne: kontakt@nabanatur.blog

Deine Nadine ♥



Neun Kräuter Suppe – Gründonnerstag

Ach du grüne Neune!

Seit vielen Jahren gibt es bei uns in der zeit des frühlingeginns grüne Suppen. Auch bekannt als Neun Kräuter Suppe. Sie soll das ganze Jahr gesund halten und Bärenkräfte verleihen!

Letztens war ich sammeln und hatte tatsächlich 18 Kräuter dabei – es müssen nicht unbedingt neun sein. Wenn du vielleicht 3 oder 4 gut kennst: Löwenzahn, Gänseblümchen, Brennessel und Giersch vielleicht, dann kannst du dir natürlich auch aus ihnen eine “Neun Kräuter Suppe” zaubern.

Wieso? Weil die neun hier eher symbolisch steht. Für 3x die 3, heilig, heilkräftig und bärenstark!

Ich möchte dir gerne mein Lieblingsrezept zur Grünen Suppe dalassen. Sie ist sehr schnell gemacht und schmeckt der ganzen Familie.

Als Wildkräuter eignen sich zum Beispiel: Löwenzahn, Bärlauch, Vogelmiere, Giersch, Gänseblümchen, Veilchenblätter, Spitzwegerich, Breitwegerich, Taubnesseln (alle Arten), Brennnessel, Wiesenlabkraut, Gundelrebe, Hirtentäschel,…

Neun Kräuter Suppe

  • 2 Handvoll Wildkräuter (die du sicher bestimmen kannst!)
  • 2 mittelgroße Kartoffeln
  • 2 El Öl / Butter
  • 1 Zwiebel
  • 100ml Sahne
  • Etwas Suppenwürze
  • Salz / Pfeffer / Muskatnuss

Die Wildkräuter verlesen und bei Bedarf waschen und anschließend grob zerkleinern. Ein paar Blüten für die Deko beiseite legen.

Die Zwiebel klein schneiden, die Kartoffeln schälen und ebenfalls klein schneiden.

Die Zwiebel in etwas Butter andünsten (oder Öl), die Wildkräuter und die Kartoffelstückchen dazu geben und mit Wasser aufgießen (so das alles gerade bedeckt ist).

Salz / Pfeffer / Suppenwürze dazu geben und etwa 15 Minuten kochen lassen.

Sahne und etwas geriebene Muskatnuss dazugeben und gut pürieren.

Sofort servieren (Brot schmeckt sehr gut dazu).

Guten Appetit 🙂




Du möchtest zum Kräuterkundigen werden? Die Pflanzen mit dem Herzen sehen? Fachwissen weitergeben können? Dann starte jetzt deine Ausbildung bei mir! Alle Infos >>>


Lust auf etwas Waldmagie? Komm mit auf eine zauberhafte Reise in meine Waldwelt:


Aktuelle Termine für Kräuterwanderungen findest du hier:


Alle Termine an der VHS Innsbruck / Tirol findest du hier:

Wildkräuterwanderungen, Workshops, Online Kurse, Heilkräuterkurse Tirol