Schlagwort-Archive: diy

Bärlauch Tinktur selbermachen

Die Bärlauch Tinktur hat schon am zweiten Tag eine magisch schöne Farbe.

Die erste Tinktur, die ich heuer angesetzt habe, ist eine Bärlauch Tinktur.

Sie kann dich unterstützen bei:

Darmproblemen, zu hohem Blutdruck, beim Entgiften, bei Gelenksbeschwerden, bei Antriebslosigkeit u.v.m.

Eine kleine Menge frischer Bärlauch.

Für eine Tinktur brauchst du:

  • Eine Handvoll Bärlauch (frisch gepflückt)
  • Wodka oder Korn
  • Ein Schraubglas.

Zerkleinere den Bärlauch gut und gib ihn in ein sauberes Schraubglas. Gieße mit Korn oder Wodka auf und lass den Ansatz für ca. 4 Wochen im Dunklen stehen. Schüttle ihn jeden Tag. Nach 4 Wochen kannst du die fertige Tinktur filtern und in Braunglasfläschchen mit Tropfausgießer füllen. Bei Bedarf ein paar Tropfen nehmen 🌱❤.

Viel Freude beim Sammeln und ansetzen.

PS: Wie du Bärlauch sicher erkennst, zeig ich dir in diesem Beitrag. Bärlauch sicher erkennen



❤️ Danke für deine Wertschätzung ❤️
 Nadine Bachler
 IBAN: AT09 2050 3033 0197 1259
 BIC: SPIHAT22XXX

Die Birke in der Gemmotherapie und wie du Dein Gemmomazerat selber herstellst

Die weiße Rinde der Birke

Kaum ein Baum repräsentiert das Licht so sehr wie die Birke. Ich fühle mich heuer ganz stark zu ihr hingezogen – vielleicht weil sie aufmuntert und neue Kraft schenkt, mit ihrer hellen Erscheinung. Sie ist der Baum des (Neu)Beginns, der Regeneration und der Zuversicht.

Die zarten, frischen Blätter der Birke im Frühling.

Die Birke kann unseren Körper erfrischen, entgiften und erneuern. Die frischen Blätter können im Salat, im Smoothie oder als Tee verwendet werden. Der Saft der Birke wirkt besonders erneuernd. Dieser muss allerdings sorgfältig und gekonnt gesammelt werden und ausschließlich bei eigenen Bäumen. Das Risiko den Baum zu verletzen und ihm dadurch zu schaden ist ansonsten einfach zu hoch!

Die Birke in der Gemmotherapie und wie du Dein Gemmomazerat selber herstellst weiterlesen

Duftende Body Butter selber machen

Mmmmmhhhh 🙂

Ich habe es gelüftet! Das Geheimnis der duftend blauen Creme – Nevonia Parfümöl ist es, das diesen wundervollen Duft zaubert. Nun ist es in meiner Body Butter gelandet und ich liebe es <3

Ich bin ja Neuling auf dem Gebiet der Naturkosmetik. Salben rühren praktiziere ich schon länger – jedoch sind diese zu Heilzwecken gemacht. Doch die Zeit rund um Weihnachten, eignet sich für mich immer gut um neue Dinge auszuprobieren. Und so ist auch diese duftende Body Butter entstanden. Sie wandert zu lieben Menschen weiter und ich freue mich sehr darüber.

Diese Body Butter ist einfach herzustellen – die Zutaten bekommst du in deinem Lieblingsnaturkosmetik Shop. Das Karottensamenöl hab ich im Sommer selber angesetzt. Es wirkt straffend und verjüngend auf die Haut.

Duftende Body Butter selber machen weiterlesen

Schwedenbitter selber machen

Heute abgefüllt: Mein erster selbstgemachter Schwedenbitter

Ich bin gerade so happy – ich hab meinen ersten selbstgemachten Schwedenbitter abgefüllt. Ich möchte dich gern daran teilhaben lassen.

Vor drei Wochen setzte ich ihn an nach dem Rezept von Maria Treben. Ich konnte nicht alle Zutaten wie im Originalrezept bekommen und hab deshalb leichte Abwandlungen drinnen.

Zutaten die ich nicht bekommen konnte: Theriak venezian (hab dafür Baldrianwurzel drinnen), Sennesblätter (hab ich ersetzt durch Wermut), Aloe (ersetzt durch Enzianwurzel) und Safran (den hab ich leider vergessen 🙂 ).

Ich hab ihn gekostet – er ist so kraftvoll! Je länger er steht, desto kraftvoller wird er. Du kannst also sehr gut eine große Menge davon machen. Das folgende Rezept ist für 1 1/2 Liter Schwedenbitter. Ich gib es dir mit den Zutaten weiter, die ich drinnen habe.

Schwedenbitter selber machen weiterlesen

Salbe / Creme aus Tinkturen rühren

Das Ende der Wurzelsammelzeit naht und einige der angesetzten Tinkturen eignen sich wunderbar zur Weiterverarbeitung als Salbe (Creme). Kurz zu den Bezeichnungen: Es wird oft von Salbe, Cremes oder Balsam gesprochen. Ich hab das so gelernt, dass eine Salbe eine reine Fettsalbe ist (also ohne Wasserphase wie eine Tinktur oder ein Hydrolat), eine Creme enthält eine Wasserphase und ein Balsam enthält Harze.

Jetzt beginnt die Zeit, um aus den wertvollen Ölen und Tinkturen Salben zu rühren.

Heute möchte ich dir gern mein liebstes Rezept vorstellen für Heilcremes. Du kannst es beliebig abwandeln was die Tinkturen, das verwendete Öl und die ätherischen Öle betrifft.

Salbe / Creme aus Tinkturen rühren weiterlesen

Lärchenpechsalbe selber machen

Die Lärche im November – der einzige Nadelbaum der seine Nadeln alle verfärbt und abwirft.

Die Lärche ist ein wundervoller Lichtbaum. Ich liebe die Ausstrahlung dieses Baumes so sehr! Er ist einzigartig in seiner Art, denn er verfärbt seine Nadeln im Herbst golden, wie seine beblätterten Brüder und Schwestern und wirft danach alle Nadeln ab.

Lärchenpechsalbe selber machen weiterlesen

Kräutersalz aus frischen Kräutern

Kräuter auf dem Bild oben: Schafgarbe; von links nach rechts: Dost, weiße Taubnessel, Wirbeldost, Brunelle;

Heute hab ich den Vorrat für Kräutersalz wieder aufgestockt. Das Salz ist so beliebt bei uns und ich verschenke soviel davon 🙂 . Ich ließ mich überraschen, was die Zutaten anging und streifte im Wald umher. Dabei raus kam: Schafgarbe, Dost, Wirbeldost, Weiße Taubnessel und Brunelle. Was für eine Kombi! Ich möchte euch gern kurz die Kräuter vorstellen, die im Salz gelandet sind:

Die Schafgarbe

Die Schafgarbe / Achillea millefolium ist eine großartige Heilpflanze. Sie verfügt über Ätherische Öle, die ihren unverwechselbaren Duft und Geschmack ausmachen. Sie hat ebenfalls Bitterstoffe und Gerbstoffe. Sie ist sehr wertvoll für den Darm, die Leber, den Magen und die Galle. Sie regt den Appetit an und weckt die Lebensgeister. Außerdem wirkt sie antiviral und antibakteriell.

Kräutersalz aus frischen Kräutern weiterlesen

Zeckenschutzöl selber machen

Wer viel im Wald unterwegs ist und auch mal abseits der großen Pfade auf Entdeckungsreise geht, der wird früher oder später mit ihnen konfrontiert: den Zecken. Ich hatte schon viele Zecken und auch meine Kinder hatten schon einige. Wir sind alle geimpft – das kann natürlich jeder selber entscheiden ob er das will oder nicht. Das Risiko einer Borelliose bleibt leider trotz Impfung bestehen, da diese nur vor FSME schützt. Um einer Borelliose zu entgehen, soll die Zecke möglichst zeitnah entfernt werden. Ab 12 Stunden, steigt das Risiko einer Übertragung. Vor zwei Jahren hat es meinen Sohn erwischt – ich hatte die Zecke erst viel zu spät entdeckt. Er bekam zwei Wochen Antibiotika und ist zum Glück beschwerdefrei.

Zeckenschutzöl selber machen weiterlesen

Ringelblumen – Rosen PflegeCreme

Salbenrühren ist eine megaschöne Tätigkeit, es entspannt mich total. Das Rühren gegen Ende ist pure Medidation. Was die Zutaten angeht, hatte ich Lust auf Rosen und Ringelblumen. Ich hab noch Hydrolate übrig und diese bieten sich wunderbar an um in Cremes weiterverarbeitet zu werden. Ringelblumenöl, habe ich keines mehr, deshalb hab ich aus getrockneten Blüten einen Warmauszug hergestellt. Geht easy und flott. Die Creme darf meine Hände jetzt duftend und beschützend durch die Coronazeit begleiten.

Die Zutaten für die Ringelblumen – Rosen Pflegecreme
Ringelblumen – Rosen PflegeCreme weiterlesen

Die Balkonkarotte oder: Erfolg ist nicht immer das, was man sieht

Du kennst diese Aussage vielleicht und das passende Bild dazu:

Als ich heute überglücklich mit meinen bloßen Händen in der Erde wühlte, überkam mich pures Glücksgefühl und unendliche Dankbarkeit. Mir wurde bewusst, dass ich mit meinen Kids in einer sehr glücklichen Lage bin. Abgesehen davon, dass wir zu Essen haben und eine Wohnung, deren Miete ich nach wie vor bezahlen kann, kam heute ein ganz neuer Aspekt dazu. Ich möchte dir dazu gern ein wenig über mich erzählen:

Die Balkonkarotte oder: Erfolg ist nicht immer das, was man sieht weiterlesen