Schlagwort-Archive: Kräuterküche

Das Tellerkraut – Winterportulak zubereiten

Das Tellerkraut – Claytonia perfoliata, auch Winterportulak, Winterpostelein oder einfach Portulak genannt, ist ein wunderbar schmeckendes Frühlingskraut 🙂 Wie hab ich mich heute gefreut, als ich es auf dem Wochenmarkt entdeckt habe! Auch verwildert ist es zu finden auf Äckern und feuchten Stellen am Wegesrand.

Die jungen Blätter sehen noch aus wie Löffelchen, später entwickeln sie das typische Aussehen: Wie ein Teller auf dem die Blüter serviert wird ♥

Ursprünglich stammt es aus Nordamerika und wurde dort sehr gerne verzehrt. Namen wie “Kuba Spinat” oder “Minors lettuce” weisen auf den hohen Stellenwert als Vitaminspender hin.

Es enthält reichlich Vitamin C und Mineralstoffe. Auch Oxalsäure ist in ihm enthalten, weshalb bei Nierenerkrankungen Vorsicht geboten ist! Es gibt Überlieferungen, dass es bei rheumatischen Beschwerden lindern soll (äußerlich als Umschlag) und eine kühlende und entzündungshemmende Wirkung entfalten kann. Allgemein erinnert es mich ein wenig an unsere Vogelmiere.

Auch im Geschmack als Wildkraut in der Küche ist es wunderbar mild, leicht nussig, süßlich und erfrischend. Die fleischigen Blätter haben einen angenehmen Biss und lassen sich roh wie auch gekocht toll weiterverarbeiten.

Ich hab mir heute einen leckeren Salat gemacht und möchte das Rezept gerne mit dir teilen 🙂

Salat mit Tellerkraut, Käferbohnen, Oregano und Speckwürfeln

Für 2 Personen als Vorspeise:

  • 1 Handvoll Tellerkraut
  • 1 Dose Käferbohnen
  • 1 El Bärlauchpesto (Alternativ: Olivenöl)
  • 1 Schuss Essig
  • 1 Schuss Oxymel (Alternativ: 1 Tl Honig)
  • Optional: Etwas gebratene Speckwürfel
  • Etwas frischen oder getrockneten Oregano
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

Alles vermischen und Genießen ♥

Wie du Bärlauch Pesto machen kannst, zeig ich dir in diesem Video:



Werde Kräuterkundig ♥ Am 16. April 2023 geht’s los. Melde dich noch gern an 🙂


Komm mit und entdecke Wildkräuter mit mir rund um Innsbruck:

Nabanatur goes Youtube :-)

Juhu! Ab jetzt findest du mich auch auf Youtube ♥

In meinem ersten Video zeig ich dir, wie du ganz einfach aus 4 Wildkräutern einen leckeren Kräuteraufstrich / Dip machen kannst. Viel Spaß beim Anschauen und ich freu mich, wenn du vorbei schaust 🙂



Wildkräuter entdecken >>>


Deine Ausbildung zum Kräuterkundigen 2023 >>>

Kräuterkuchl – Kräuterwochenende / Modul 1 Prana Vita® Kräuterwissen

Ich freue mich riesig mit dir ein ganz zauberhaftes Kräuterwochenende zu verbringen! Im Rahmen der Prana Vita® Kräuterwissen Ausbildung, die du mit einem Zertifikat abschließen kannst, findet Ende März das erste Modul Kräuterkuchl mit mir in Innsbruck statt.

An diesem Wochenende tauchen wir ganz tief in die Welt der Wildkräuter ein. Kräuterwandern, Wildkräuterküche, Kräuterwein, Öle, Honig, Sole, Kräuterenergetik und mehr – 2 Tage Kräutererleben mit allen Sinnen! Nach diesem Wochenende wirst du Schmackhaftes und Heilkräftiges  aus frischen Wildkräutern  zubereiten können. Du wirst wichtige Frühlingskräuter sicher bestimmen können und ein Gespür dafür entwickeln, welche Kräuter für dich wichtig sind.

Das erwartet dich an diesem Wochenende:

Samstag, 26.03. 2022 (9-17 Uhr)

  • Wildkräuterwanderung in Mühlau
  • Gemeinsames Kochen mit Kräutern
  • Zubereitung Vogelmierenfrischsalbe
  • Oxymel
  • Pesto
  • Hustenhonig

Sonntag, 27.03. 2022 (9-17 Uhr)

  • Wildkräuterwanderung in Mühlau
  • Mit Pflanzen verbinden
  • Gemeinsames Kochen mit Kräutern
  • Kräuterwein herstellen
  • Kräuteressig / Kräuteröle
  • Kräutersalz
  • Sole der persönlichen Pflanze

Du gehst nach diesem Wochenende mit vollen Händen, vollem Herzen, tollen Unterlagen und ganz viel Kräuterwissen nach Hause

Kräuterkuchl – Kräuterwochenende
Wann: Sa + So, 26. + 27. 03. 2022 von 09:00 – 17:00 Uhr
Wo: Freiraum – Körper und Energiearbeit, Defreggerstr. 20, 6020 Innsbruck
Wanderungen: Stadtteil Mühlau
Beitrag inkl. Material: € 230.-

Hier geht’s zur Buchung>>> Kräuterkuchl – Kräuterwochenende

Ich freu mich auf dich – deine Nadine 🙂




Hier findest du alle VHS Termine zu Kräuterkursen und Wildkräuterwanderungen in und um Innsbruck

Kräutersalz aus frischen Kräutern

Kräuter auf dem Bild oben: Schafgarbe; von links nach rechts: Dost, weiße Taubnessel, Wirbeldost, Brunelle;

Heute hab ich den Vorrat für Kräutersalz wieder aufgestockt. Das Salz ist so beliebt bei uns und ich verschenke soviel davon 🙂 . Ich ließ mich überraschen, was die Zutaten anging und streifte im Wald umher. Dabei raus kam: Schafgarbe, Dost, Wirbeldost, Weiße Taubnessel und Brunelle. Was für eine Kombi! Ich möchte euch gern kurz die Kräuter vorstellen, die im Salz gelandet sind:

Die Schafgarbe

Die Schafgarbe / Achillea millefolium ist eine großartige Heilpflanze. Sie verfügt über Ätherische Öle, die ihren unverwechselbaren Duft und Geschmack ausmachen. Sie hat ebenfalls Bitterstoffe und Gerbstoffe. Sie ist sehr wertvoll für den Darm, die Leber, den Magen und die Galle. Sie regt den Appetit an und weckt die Lebensgeister. Außerdem wirkt sie antiviral und antibakteriell.

Kräutersalz aus frischen Kräutern weiterlesen