Eine Handvoll Glück – die ersten Wildkräuter

Die ersten Wildkräuter in diesem Jahr 🙂

Es ist für mich jedes Jahr ein besonderer Moment, die ersten Wildkräuter in den Händen zu halten! Das erste frische Grün durchflutet meinen Körper mit unglaublicher Lebensenergie – so schön <3

Wo vor 2-3 Wochen noch Schnee lag, sprießt jetzt das neue Leben. Wenn ich so eine Handvoll Kräuter in den Händen halte, dann wird mir klar, was Hildegard von Bingen mit der Grünkraft meinte.

Ich hab hier Vogelmiere, rote Taubnessel und ein wenig Ehrenpreis in der Hand. (Beim verlinken der Kräuter fällt mir gerade auf, dass ich letztes Jahr die gleichen Kräuter gesammelt habe.)

Die Vogelmiere kannst du ganz leicht erkennen:

Eine Handvoll Glück – die ersten Wildkräuter weiterlesen

Knospen erkennen / Gemmotherapie Online Kurs – Juhu!

Ich freu mich so! Mein erster Online Kurs ist fertig! Es waren arbeitsreiche Wochen mit allen Gefühlen die dazu gehören. Und gestern Abend, nach einem 10 Stunden Tag vorm PC war es dann soweit – das Kursbaby ist da <3

Ich bin unendlich dankbar für mehrere Dinge:

  1. Danke Papa, dass du so super gefilmt hast!
  2. Ich bin dankbar für meine Fotografenlehre. Hätte ich die nicht, könnte ich unmöglich Sachen machen, wie professionelle Videos erstellen, gute Layouts basteln und natürlich gute Fotos machen!
  3. Ich bin meinem Körper dankbar. Trotz unzähliger Migräneschmerztage in den letzten Wochen und miserablen Blutzuckerwerten, hat er mich kraftvoll durch dieses erste große Projekt getragen.
  4. Ich danke dir! Dass du da bist, dass du das hier gerade liest, das du dich für die Pflanzenwelt in all ihren Facetten interessierst. Denn ohne dich, wäre all das nicht entstanden!

DANKE <3

Ps:Was haben die Wacholderbeeren damit zu tun? Manche Dinge brauchen Zeit bis sie reif sind.

Wie mein Online Kurs – wie die Wacholderbeeren ❤️

Wacholderbeeren in allen Reifestadien

Die Birke in der Gemmotherapie und wie du Dein Gemmomazerat selber herstellst

Die weiße Rinde der Birke

Kaum ein Baum repräsentiert das Licht so sehr wie die Birke. Ich fühle mich heuer ganz stark zu ihr hingezogen – vielleicht weil sie aufmuntert und neue Kraft schenkt, mit ihrer hellen Erscheinung. Sie ist der Baum des (Neu)Beginns, der Regeneration und der Zuversicht.

Die zarten, frischen Blätter der Birke im Frühling.

Die Birke kann unseren Körper erfrischen, entgiften und erneuern. Die frischen Blätter können im Salat, im Smoothie oder als Tee verwendet werden. Der Saft der Birke wirkt besonders erneuernd. Dieser muss allerdings sorgfältig und gekonnt gesammelt werden und ausschließlich bei eigenen Bäumen. Das Risiko den Baum zu verletzen und ihm dadurch zu schaden ist ansonsten einfach zu hoch!

Die Birke in der Gemmotherapie und wie du Dein Gemmomazerat selber herstellst weiterlesen

(mehr als) Eine zauberhafte Begegnung

Eigentlich wollte ich dir etwas zu den Knospen erzählen – doch ich hatte heute mehr als nur eine zauberhafte Begegnung.

Heute hat sie mich gefunden – die Stechpalme. Seit Monaten bin ich fasziniert von ihr. Ich entdeckte im Spätherbst eine in der Stadt die über und über mit roten Früchten stand. Sie steht in einem abgeriegelten Vorgarten, unmöglich ihr näher zu kommen ohne die Bewohner bewusst zu kontaktieren. Zu schüchtern dafür… 🙂

(mehr als) Eine zauberhafte Begegnung weiterlesen

In der Veränderung bleiben

Die immergrünen Pflanzen trotzen der Veränderung. 💜

Was für mich immer (vorallem als Stiermensch) unglaublich schwierig war, ist Veränderung anzunehmen. Das hab ich definitiv seit letztem Jahr gelernt.

Ich fang sogar an sie zu mögen und mich ihr hinzugeben.

Der Punkt ist: Der erste geplante Kurs heuer zum Thema Knospen erkennen und Gemmotherapie darf aufgrund der aktuellen Bestimmungen nicht stattfinden. Damit hab ich schon gerechnet… Doch ich bin so sehr in der Stimmung des Wandels, dass ich bereits weitergedacht habe und seit 2 Wochen an einem adäquaten Online Kurs arbeite.

Und das macht Riesenspaß 😀

Sobald der erste Kurs steht, findet ihr alle Infos unter dem Reiter Online Kurse.

Ich freu mich riesig darüber – Neues darf entstehen 🌳🌿❤️.

Mein Papa unterstützt mich tatkräftig beim Filmen 😁.

Der Rosmarin, ein Rosmarin Gemmomazerat und die Weisheit der Küchenkräuter

Der Rosmarin / Salvia rosmarinus

Selbsterkenntnis aus dem Supermarkt? Ja das geht schon, wenn du dazu bereit bist 😀 Hä? Was ist denn mit der los, denkst du dir vielleicht… Nein im Ernst – viel ist passiert in den letzten beiden Wochen. Heilung durfte geschehen. Nicht weil es mir endlich erlaubt wurde – nein – weil ich es endlich zugelassen habe. Und das ist der Punkt. Und Heilung ist immer leicht. Es geht nicht schwer und kompliziert – auch das konnte ich lernen.

Was hat der Rosmarin damit jetzt zu tun? So einiges. Ich fühle mich stark hingezogen zu ihm, obwohl ich ihn in den letzten Jahren so gar nicht mochte und verwendete. Warum? Ich kann es dir nicht genau sagen. Ich denke, dass da einige Faktoren mitspielen. Ich habe seit der Geburt meiner Tochter bei Ärzten immer erhöhten Blutdruck. Dies ist allerdings falsch – immer wenn ich zuhause messe, ist er eher zu niedrig. Ich reagiere einfach sehr feinfühlig auf Schwingungen um mich herum – daher auch immer diese schlechten Werte bei den Ärzten. Rosmarin sollte bekanntlich bei hohem Blutdruck nicht eingenommen werden – ich hab ihn mir sozusagen still und heimlich (ja das passiert immer so, denn wir Menschen beschränken uns nicht offenkundig, laut und gerne) verboten.

Der Rosmarin, ein Rosmarin Gemmomazerat und die Weisheit der Küchenkräuter weiterlesen

Danke für deinen wertschätzenden Beitrag

Heute gibts wieder ein Video für dich. Diesmal geht es nicht unbedingt um Kräuter, sondern um dich und mich und die wertschätzende Interaktion😁❤️.

Ab sofort hast du die Möglichkeit, unter den Beiträgen mir eine Spende dazulassen, wenn du das möchtest und den Inhalt supergut findest. 🌱

Doch hör und schau selber – danke dir❤️



❤️ Danke für deine Wertschätzung ❤️
Nadine Bachler
IBAN: AT09 2050 3033 0197 1259     
BIC: SPIHAT22XXX 

Die saturnische Kraft und wie ich sie angenommen habe

Gestern hab ich viel gelernt. Nicht im Sinne von studieren, lesen oder forschen. Nein – in mir – ganz tief in mir entstand gestern Heilung und Einsicht. Ich habe gelitten die letzten Tage und ich fühle mich wie erneuert. Gestern im tiefsten Schmerz kam die Einsicht, doch endlich das Dunkle anzunehmen. Die saturnischen Kräfte einzuladen. Er, der auch dieses Jahr planetarisch herrschen wird, soll mein tiefster Lehrmeister sein.

Ich konnte mich plötzlich von einer alten Hülle lösen. Eine Hülle, die es mir verboten hatte, auch mal dunkel zu sein. Diese Seite auch anzunehmen und zu leben. Daraus Schlüsse zu ziehen und Freiheit zu gewinnen. Ich nabelte mich ab in Gedanken von meinem alten Ich und der Gefangenschaft des Scheins. Und dann passierte etwas, womit ich nicht gerechnet hatte. Die Schmerzen verschwanden – in dem Moment wo ich mich loslöste, konnte ich den Schmerz verabschieden.

Danke

Ich bekomme immer noch Gänsehaut und verweile in tiefer Dankbarkeit – offen zu lernen von der dunklen Sonne Saturn.

Auch Pflanzen lassen sich den Planeten zuordnen. Saturnische Pflanzen sind rauh, trocken, etwas schmucklos, farblich oft gräulich oder bläulich. Beifuß, Wermut, Ackerschachtelhalm, Salbei, Rosmarin, Lavendel, Wacholder, Holunder, Mohn, Heidekraut, Vergissmeinnicht, Ysop, Bohnenkraut, etc… haben saturnische Eigenschaften.

Eine neue Reise beginnt <3

❤️ Danke für deine Wertschätzung ❤️
Nadine Bachler
IBAN: AT09 2050 3033 0197 1259     
BIC: SPIHAT22XXX 

Kräuterkurse, Online Kurse, Kräuterwanderungen, Bachblüten Beratungen in Innsbruck